Home » Rechtsgebiete » Jagdrecht / Waffenrecht

Jagdrecht / Waffenrecht

Jagdpächter und Sportschütze Mühlenbein

 

Rechtsanwalt Josef Mühlenbein ist selbst Jagdpächter, erfahrener Auslandsjäger und Sportschütze und hat einen Tätigkeitsschwerpunkt im Bereich Jagdrecht und Waffenrecht.

Zum Thema Jagdrecht und Waffenrecht erteilen viele Leute Rechtsrat, z.B. Journalisten, Behörden, Vereinskollegen, Jagdgenossen, uva., aber nur wenige, die etwas davon verstehen. Wenn Sie einen Rechtsrat zum Thema Jagdrecht oder Waffenrecht benötigen, wenden Sie sich an jemanden, der sich in diesem Gebiet auskennt.

Ihr Recht ist Anwaltssache.

Jagdrecht und Waffenrecht – dieses Thema wird unter einer gesonderten Domain jagdrecht.de ausführlich behandelt. Im Schwerpunkt behandeln wir hier Probleme auch zum Jagdrecht, Waffenrecht, Wildschaden, Jagdschein, Waffenbesitzkarte – WBK, Jagdsteuer, Jagdpacht, uva. Wir würden uns freuen, wenn Sie uns beim weiteren Aufbau dieser Homepage unterstützen würden.

http://www.jagdrecht.de
http://www.waffenrecht.de

Der Bereich Jagd- und Waffenrecht mit Forst- und Fischereirecht deckt alle mit der Jagdausübung, dem legalen Waffenbesitz — gleich, ob als Jäger, Sportler oder anderweitig — und der Fischerei auftretenden Rechtsfragen und Probleme ab. Im einzelnen bieten Ihnen die in diesem Bereich tätigen Anwälte eine Rechtsberatung in folgenden Teilbereichen an, wobei die nachstehende Auflistung nur eine beispielhafte und keine abschließende ist:

  • Jagdrecht, insbesondere Jagdausübungsrecht und daraus abgeleitete Ansprüche
  • Gestaltung und Überprüfung von Jagdpachtverträgen; Jagdpachtminderungen; Verhandlungen zwischen Jagdpächtern und Jagdgenossenschaften (inkl. Mediation); pp
  • Beratung und Vertretung (gerichtlich und aussergerichtlich) von Jagdgenossenschaften im Hinblick auf Störungen der Rechtsbeziehungen zu den Jagdpächtern, insbesondere im Hinblick auf ausserordentliche Kündigung des Jagdpachtvertrages
  • Rechtsfragen rund um den Jagdschein und die Waffenbesitzkarte – WBK (Erteilung, Verlängerung, Widerruf, Entziehung und Einziehung, etc.)
  • Mitwirkung bei Erarbeitung und Gestaltung von Abschussplänen bzw. Jagdbeschränkungen
  • Wild- und Jagdschadensangelegenheiten
  • Straftaten und Ordnungswidrigkeiten im Zusammenhang mit der Jagdausübung
  • Haftungs-, Schadensersatz- und Schmerzensgeldfragen
  • Waffenrechtliche Probleme
  • Baurechtliche Fragen im Zusammenhang mit der Jagdausübung (z.B. Zulässigkeit der Errichtung von Jagdhütten im Aussenbereich)
  • Rechtsfragen im Zusammenhang mit Hundezucht und -verkauf.

Beratung vor Ort

1. Termin vereinbaren: +49 2961 9742-0
2. Vollmacht unterschreiben PDF   DOC   PRINT
3. Formular ausfüllen PDF   DOC   PRINT
Beratung online

Zum Formular

Wichtige Hinweise

  • Bitte bringen bringen Sie zum Besprechungstermin alle relevanten Unterlagen mit.
  • Wir sind an sämtlichen deutschen Gerichten (vorbehaltlich des Bundesgerichtshofs in Zivilsachen) zugelassen.
  • Prozesskostenhilfe / Beratungshilfe

 

 

AKTUELLES

 

Anwalt Josef Mühlenbein ist auf dem Gebiet Jagdrecht und Waffenrecht tätig, und kennt sich auch bei der Trophäenjagd aus. Er weist interessierte Jäger auf wichtige Ein- und Ausfuhrbestimmungen bei Waffen und Trophäen hin. Insbesondere empfiehlt er Sorgfalt bei der Ein- und Ausfuhr von Waffen, bzw. der Ausfuhr von Jagdtrophäen, hier am Beispiel von Namibia.

Die folgenden Ausführungen sind nur erste Hinweise und erfolgen ohne Gewähr auf Vollständigkeit. Da Regelungen afrikanischer Staaten oft geändert werden und wir für Aktualität oder enthaltene  Fehler nicht haften können, bitten wir betroffene Jäger, sich vor Reiseantritt gründlich bei Experten über die aktuellen Ein- und Ausfuhrbedingungen zu informieren. Anbei ein Überblick über die Ein- und Ausfuhr von Waffen, Munition und Jagdtrophäen sowie Erläuterungen zu den Zollbestimmungen.

Die Waffen und die Munition müssen bei der Ein- und Ausreise angemeldet werden. Eine besondere Erlaubnis ist- neben der WBK – nicht erforderlich. Sie müssen die Einladung Ihres Jagdveranstalters bereithalten. In Namibia gilt ausdrücklich: Beachten Sie die Importbestimmungen. Details dazu finden Sie unter http://www.natron.net/napha/deutsch/huntinglaws.html, das entsprechende Formular können Sie gleich hier downloaden: http://www.natron.net/napha/graphics/firearm-application-2007.pdf. Sie sollten dieses Formular bei Reisen nach Namibia immer dabeihaben. Entsprechendes gilt für andere Länder. Rechtsanwalt Josef Mühlenbein informiert gern über weitere Fragestellungen.

Mühlenbein: “Um bei der Wiedereinreise nach Deutschland nachweisen zu können, dass es sich bei Ihren Waffen um so genannte Rückwaren handelt, empfehle ich Ihnen, sich einen Nämlichkeitsnachweis (?Auskunftsblatt INF 3″) auszudrucken und diesen für den Fall der Fälle bereits vor Ihrer Ausreise ausstellen zu lassen?. Dazu muss man die die Waffen bei einer Zollbehörde in Ihrer Nähe vorführen. Alternativ dazu können Sie das INF 3 vor Ihrem Abflug bei dem am Flughafen ansässigen Zollamt ausstellen lassen. Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich. Wieviel Zeit Sie dafür einplanen müssen, kann man leider nicht beurteilen. Die Zollbeamten werden natürlich bemüht sein, je nach Abfertigungsaufkommen, Ihnen so schnell wie möglich ein INF 3 auszustellen. Bitte beachten: ?Ich möchte Sie darauf hinweisen, dass Sie sich um den Nämlichkeitsnachweis kümmern müssen, bevor Sie Ihr Gepäck aufgeben. Nach der Gepäckaufgabe kann kein Nämlichkeitsnachweis mehr ausgestellt werden.”

Bei der Einfuhr von Jagdtrophäen sind natürlich artenschutzrechtliche Bestimmungen zu beachten. Bei der Einfuhr artengeschüzter Exemplare (wie z.B. Bergzebra (Equus zebra hartmannae), Leopard (Panthera pardus) oder Pavian (Papio hamadryas ursinus) ) müssen Ausfuhrdokumente des Versendungslandes sowie eine deutsche Einfuhrgenehmigung vorgelegt werden. Sofern eine Ausnahme von der Dokumentenpflicht besteht, gilt diese auch für Jagdtrophäen, die zu einem späteren Zeitpunkt eingeführt werden. Alle Informationen dazu sowie eine alphabetische Liste jagdrelevanter Arten finden Sie auf der Seite des Bundesamtes für Naturschutz als zuständige Behörde.

Gute Taxidermia (Präparatoren) kennen die Voraussetzungen und wickeln die Versendung zu Ihrem Wohnort professionell ab. Dennoch sollten Sie sich vorher vergewissern, damit nicht plötzlich Ihre Trophäen am Zoll in Frankfurt beschlagnahmt werden. Des weiteren beachten Sie bitte das Merkblatt über die Zollwertfeststellung von Jagdtrophäen: Hier downloaden

 

 

Kontakt

 +49 2961 9742-0           
 
 Bitte rufen Sie uns an, um einen
Termin zu vereinbaren.
 Mo. - Fr.: 9 - 18 Uhr
 Bahnhofstraße 4
59929 Brilon
Anfahrt
 +49 2961 9742-15
 Online-Rechtsberatung
 
Vertrauen Sie uns, wenn es um die Durchsetzung Ihrer rechtlichen Interessen geht; werfen Sie einen Blick auf die Beurteilungen unserer Tätigkeit durch unsere Mandanten.
 

Mitgliedschaft:

 
 
 
Ständige Fortbildung

Unsere Anwälte und Mitarbeiter bilden sich ständig fort. Der Präsident der Bundesrechtsanwaltskammer hat unseren Anwälten dafür das Fortbildungszertifikat der Bundesrechtsanwaltskammer verliehen.

Der Deutsche Anwaltverein hat uns die Fortbildungsbescheinigung des DAV überreicht.

 
 
zertifizierte Qualität

Unsere Kanzleiorganisation wurde im Hinblick auf die Bedürfnisse unserer Mandanten optimiert und ist seit dem 3. Mai 2002 nach DIN EN ISO 9001 zertifiziert.

Unsere servicebezogenen Qualitätskriterien sind zusätzlich von der APRAXA e.G. zertifiziert und gehen über die Anforderungen der DIN EN ISO 9001 hinaus.

 
 
Die Anwälte Ihres Vertrauens

Unsere Kenntnisse, etwa in den Bereichen Verkehrsrecht, Bankrecht und sittenwidrige Bürgschaften, sind in zahlreichen Presse- und Fernsehberichten dokumentiert.

Unsere Kanzlei ist Beratungsstelle der Schutzgemeinschaft für Bankkunden e.V..