Home » Aktuelles »

Kanzlei Mühlenbein in „Bild“: “Wann darf ein Jäger schießen?“


bild-ausschnitt_klein2Das ist rechtlich nicht genau geregelt. Allerdings gibt es Unfallverhütungsvorschriften in den Richtlinien der Landwirtschaftlichen Berufsgenossenschaft. „Demnach darf ein Schuss immer nur dann abgegeben werden, wenn sich der Schütze vergewissert hat, dass niemand gefährdet wird“, so die auf Jagdrecht spezialisierte Kanzlei Mühlenbein & Kollegen. In Brandenburg hatte ein Jäger (30) auf ein Liebespaar im Maisfeld geschossen, weil er es für ein Wildschwein gehalten hatte. Der Mann († 31) starb (BILD berichtete).


Quelle: “Bild-Bundesausgabe, 12.09.2015, S. 6″

 
 

Kontakt

 +49 2961 9742-0           
 
 Bitte rufen Sie uns an, um einen
Termin zu vereinbaren.
 Mo. - Fr.: 9 - 18 Uhr
 Bahnhofstraße 4
59929 Brilon
Anfahrt
 +49 2961 9742-15
 
Vertrauen Sie uns, wenn es um die Durchsetzung Ihrer rechtlichen Interessen geht; werfen Sie einen Blick auf die Bewertung

 
 
[hnp-anwalt-1]
 
 
Ständige Fortbildung

Unsere Anwälte und Mitarbeiter bilden sich ständig fort. Der Präsident der Bundesrechtsanwaltskammer hat unseren Anwälten dafür das Fortbildungszertifikat der Bundesrechtsanwaltskammer verliehen.

Der Deutsche Anwaltverein hat uns die Fortbildungsbescheinigung des DAV überreicht.

 
 
zertifizierte Qualität

Unsere Kanzleiorganisation wurde im Hinblick auf die Bedürfnisse unserer Mandanten optimiert und ist seit dem 3. Mai 2002 nach DIN EN ISO 9001 zertifiziert.

Unsere servicebezogenen Qualitätskriterien sind zusätzlich von der APRAXA e.G. zertifiziert und gehen über die Anforderungen der DIN EN ISO 9001 hinaus.

 
 
Die Anwälte Ihres Vertrauens

Unsere Kenntnisse, etwa in den Bereichen Verkehrsrecht, Bankrecht und sittenwidrige Bürgschaften, sind in zahlreichen Presse- und Fernsehberichten dokumentiert.

Unsere Kanzlei ist ein Familien-Freundliches-Unternehmen im Hochsauerlandkreis.