Home » Kategorie 'Aktuelles'

Sturm und Hagel; Schäden richtig abwickeln!

Königspaare und Hofstaat sorgen sich um ihr Fest. Sturmschäden und Hagelschäden haben zurzeit Hochkonjunktur. Abgedeckte Dächer, umgestürzte Bäume, Überschwemmungen wegen kräftiger Niederschläge, Brände durch Blitzeinschlag, im schlimmsten Fall komplett zerstörte Häuser und Autos durch Sturm und Hagel müssen mit den Versicherungen reguliert werden. Versicherungen zahlen bei Sturmschäden ab Windstärke 8. Also fragen Sie beim Deutschen Wetterdienst, ob am Schadensort Windgeschwindigkeiten von mehr als 61 km/h herrschten. Schäden an einer Immobilie und allem, was mit ihr in fester Verbindung steht, also […]


Hitzefrei am Arbeitsplatz?

Keine Chance; auch nicht, wenn Sie wie damals als Schüler das Thermometer manipulieren. Aber der Arbeitgeber hat die Räume, Vorrichtungen oder Gerätschaften, die er zur Verrichtung der Arbeit zu beschaffen hat, so einzurichten und zu unterhalten, dass der Verpflichtete gegen Gefahr für Leben und Gesundheit soweit geschützt ist, als die Natur der Dienstleistung es gestattet (§ 618 BGB). Erst wenn die Hitze gesundheitsschädlich ist, bietet § 3 Abs. 1 ArbStättVO in Verbindung mit Ziffer 3.5 Technischen Regel Arbeitsstätten (ASR) eine […]


Rentensituation und Rentenlücken prüfen!

Manche Rentenversicherte waren bei verschiedenen Arbeitgebern tätig. Andere waren häufiger arbeitslos oder die Arbeitszeiten waren aus anderen Gründen unterbrochen. Hierdurch besteht die Gefahr, dass Versicherungszeiten im Rentenkonto nicht vollständig oder falsch erfasst sind. Je mehr Lücken im Rentenkonto, desto niedriger die Rente! Es liegt am Versicherten, die Arbeitszeiten und die Arbeitgeber, Arbeitslosenzeiten oder Ausbildungszeiten oder anrechenbare kurze Unterbrechungszeiten nachzuweisen. Um das nachprüfen zu können, sollten Sie möglichst früh und möglichst fortlaufend Ihren Versicherungsverlauf überprüfen. Daher empfehlen wir bei der Rentenversicherung […]


Hooligans und Ultras aufgepasst! Stadionverbot! Ausschluss aus dem Fanclub!

Folgender tatsächlich laufender Fall aus Brilon könnte als Beispiel dienen: Am 1.4.2017 spielte Schalke gegen Dortmund. Bereits lange im Vorfeld schrieb ein Briloner, offenbar Schalker Hooligan, in Facebook: Tod und Hass dem BVB! Entsprechende Zeichnungen waren dabei abgebildet. Das Spiel verlief nicht im Sinne des Mitglieds des örtlichen Schalke Fan Clubs. So sprach der Schalke-Fan dem Alkohol zu und wollte im Kump den Abend beenden. Dort kam er abends um ca. 23 Uhr an und entdeckte vor dem Eingang einen […]


Regeln Sie Ihr digitales Erbe!

Wie treffen Sie Vorsorge, dass nach Ihrem Tod Ihre Online-Konten gelöscht, Ihre Abos gekündigt und Sie in sozialen Medien gelöscht oder als Verstorbener gekennzeichnet werden? Ist Ihnen klar, dass Sie Ihren Erben im Internet Musiksammlungen, Fotosammlungen, eBook-Bibliotheken, Profile in sozialen Netzwerken, E-Mail-Konten und Verträge u.a. mit Telekommunikationsdienstleistern und Internetanbietern hinterlassen? Erstellen Sie eine Liste mit allen relevanten Daten Zunächst erstellen Sie für Ihre Erben oder den entsprechend Bevollmächtigten eine Liste aller Online-Konten, Social Media-Verbindungen, E-Mail Konten etc. und vermerken Passwörter […]


Darf wegen Krankheit gekündigt werden? Kündigungen wegen einer Krankheit sind stark eingeschränkt

Rechtsanwälte Mühlenbein und Kollegen zeigen Ihnen die wichtigsten Voraussetzungen und Gegenmaßnahmen auf. Wenn jeder Arbeitnehmer im Durchschnitt rund 19 Tage pro Jahr krankheitsbedingt fehlt, ist das einerseits für den Arbeitgeber ärgerlich, andererseits spricht das für höhere Belastungen am Arbeitsplatz; insbesondere auch aufgrund psychischer Erkrankungen. Muss man über eine Erkrankung informieren? Der Mitarbeiter muss am ersten Tag bereits darüber informieren, dass er erkrankt ist. Nur in wenigen Ausnahmefällen muss man den Arbeitgeber jedoch über den Grund einer Erkrankung informieren; z.B. die […]


„Mit Rad zur Tat“ – aber sicher!

Ist Radfahren in der Fußgängerzone erlaubt? Fußgängerzonen sind für Radfahrer gesperrt. Fußgänger müssen dort nur mit Fahrradschiebern rechnen. Eine Ausnahme gibt es, wenn unter dem Fußgängerzonenschild ein “Fahrräder frei” angebracht ist. Radfahrer müssen in dem Fall auf Fußgänger besondere Rücksicht nehmen. Das heißt: Sie dürfen nicht schneller als Schrittgeschwindigkeit (7km/h) fahren und Fußgänger weder gefährden noch sonst behindern. Ist dies nicht möglich, haben Radfahrer anzuhalten und das Rad zu schieben. Bei Nichtbeachtung drohen Bußgelder von 15,- bis 30,- €. Kommt […]


Wissenswertes rund um den Minijob

Minijobs sind beliebt, sowohl in Unternehmen wie auch in Privathaushalten. Hin und wieder werden solche Tätigkeiten auch schwarz ausgeübt. Über ihre Rechte sind sich Minijobber häufig gar nicht im Klaren. Wie sieht es beispielsweise mit Urlaubsansprüchen, dem Mindestlohn oder dem Versicherungsschutz von geringfügig Beschäftigten aus? Minijobs sind reizvoll, auch als Zuverdienst, der in einem überschaubaren zeitlichen Umfang erarbeitet werden kann. Über einige rechtliche Aspekte sollten Minijobber informiert sein. Auch um nicht „übers Ohr gehauen“ zu werden. Die wichtigste Frage für […]


Ausbildungsstelle zur/m Rechtsanwaltsfachangestellten zum 01.08.2017

Wir bieten zum 01.08.2017 oder früher an: eine Ausbildungsstelle zum/r Rechtsanwaltsfachangestellten Wir freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme!  https://muehlenbein.de/stellenangebote_ausbildungsplatz_brilon      


Karriere: Rechtsanwalt/Rechtsanwältin sowie Rechtsreferendar/Rechtsreferendarin gesucht

Wir suchen weitere Unterstützung! Wir bilden aus und stellen ein: www.muehlenbein.de/stellenangebote_ausbildungsplatz_brilon


 

Kontakt

 +49 2961 9742-0           
 
 Bitte rufen Sie uns an, um einen
Termin zu vereinbaren.
 Mo. - Fr.: 9 - 18 Uhr
 Bahnhofstraße 4
59929 Brilon
Anfahrt
 +49 2961 9742-15
 Online-Rechtsberatung
 
Vertrauen Sie uns, wenn es um die Durchsetzung Ihrer rechtlichen Interessen geht; werfen Sie einen Blick auf die Beurteilungen unserer Tätigkeit durch unsere Mandanten.
 
 
 
Ständige Fortbildung

Unsere Anwälte und Mitarbeiter bilden sich ständig fort. Der Präsident der Bundesrechtsanwaltskammer hat unseren Anwälten dafür das Fortbildungszertifikat der Bundesrechtsanwaltskammer verliehen.

Der Deutsche Anwaltverein hat uns die Fortbildungsbescheinigung des DAV überreicht.

 
 
zertifizierte Qualität

Unsere Kanzleiorganisation wurde im Hinblick auf die Bedürfnisse unserer Mandanten optimiert und ist seit dem 3. Mai 2002 nach DIN EN ISO 9001 zertifiziert.

Unsere servicebezogenen Qualitätskriterien sind zusätzlich von der APRAXA e.G. zertifiziert und gehen über die Anforderungen der DIN EN ISO 9001 hinaus.

 
 
Die Anwälte Ihres Vertrauens

Unsere Kenntnisse, etwa in den Bereichen Verkehrsrecht, Bankrecht und sittenwidrige Bürgschaften, sind in zahlreichen Presse- und Fernsehberichten dokumentiert.

Unsere Kanzlei ist Beratungsstelle der Schutzgemeinschaft für Bankkunden e.V..