Home » Kategorie 'Aktuelles'

Sexueller Übergriff auf Joggerin – Auslobung Steckbrief HSK in der Westfalenpost vom 06.04.2018

Steckbrief HSK gibt Belohnung für Hinweis Westfalenpost 06.04.2018 PBN_1, Nr. 82   


Wie lange gibt es Arbeitslosengeld?

Die Dauer des Arbeitslosengeldbezugs richtet sich danach, wie lange Sie gearbeitet haben und wie alt Sie sind. Wenn Sie innerhalb der letzten zwei Jahre versicherungspflichtig 12 Monate gearbeitet haben, erhalten Sie 6 Monate 16 Monate gearbeitet haben, erhalten Sie 8 Monate 20 Monate gearbeitet haben, erhalten Sie 10 Monate 24 Monate gearbeitet haben, erhalten Sie 12 Monate lang ALG I –  Arbeitslosengeld. Besonderheit für ältere Arbeitslose: -Wer das 50. Lebensjahr vollendet hat, hat bei einer Dauer des Arbeitsverhältnisses von 30 […]


Kindesunterhalt – Düsseldorfer Tabelle

Familiengerichte berechnen den Kindesunterhalt nach der Düsseldorfer Tabelle bzw. im Sauerland nach den Leitlinien des hier zuständigen Oberlandesgerichts Hamm. Die aktuellen Tabellen haben ihre Gültigkeit seit dem 1. Januar 2018, siehe: http://www.olg-duesseldorf.nrw.de/infos/Duesseldorfer_Tabelle/Tabelle-2018/index.php http://www.olg-hamm.nrw.de/infos/Hammer_Leitlinie/index.php Alle Unterhaltspflichtigen, bei denen die Höhe des Kindesunterhalts schon einmal durch ein Gericht, Jugendamt oder Vereinbarung festgesetzt wurde, müssen von sich aus die Änderungen beachten. Denn weder im Urteil des Familiengerichts noch in der Kindesunterhaltsurkunde vom Jugendamt ist ein fester Betrag festgelegt, sondern ein Prozentsatz des Mindestunterhalts […]


Ausfall privater Dahrlehensforderung

Kannst Du mir mal für ein paar Monate 5000,00 € pumpen? Wer kennt das nicht? Und wer ist nicht alles auf den Schulden sitzen geblieben? Falls Sie auf der Rückzahlung eines solchen Darlehens warten und sich abzeichnet, dass der Gläubiger nicht zahlen kann, weil er die Privatinsolvenz angemeldet hat, sollten Sie unbedingt Ihre Forderung zur Insolvenztabelle anmelden. Wenn dann die Eröffnung des Insolvenzverfahrens mangels Masse abgelehnt wurde oder ansonsten feststeht, dass auf Ihre angemeldete Forderung nicht gezahlt wird oder nur […]


Rechtsanwältin Krautstrunk: Erwerb besonderer Kenntnisse im Arbeitsrecht

Wir gratulieren unserer Kollegin, Frau Rechtsanwältin Carina Krautstrunk, zum Erwerb besonderer Kenntnisse auf dem Fachgebiet Arbeitsrecht gem. §§ 4,10 FAO (Fachanwaltsordnung).  Frau Rechtsanwältin Krautstrunk hat die schriftlichen Prüfungen Ihrer Fortbildung zur Fachanwältin für Arbeitsrecht erfolgreich absolviert.


Alle Jahre wieder… wer bekommt Urlaub an Heiligabend und Silvester?

Dieses Jahr fallen sowohl Heiligabend wie auch Silvester jeweils auf einen Sonntag. Viele Arbeitnehmer müssen an diesen Tagen deshalb ohnehin nicht arbeiten, aber wie sieht es aus mit denen, für die auch Sonn- und Feiertage reguläre Arbeitstage sind? Es handelt sich sowohl bei Heiligabend wie auch Silvester nicht um gesetzliche Feiertage, d.h. es muss grundsätzlich trotzdem gearbeitet werden. Dies gilt natürlich nur, wenn keine anderweitigen Vereinbarungen mit dem Arbeitgeber getroffen worden sind, oder sich tariflich oder aus betrieblicher Übung ergibt, […]


Unsere Kanzlei ist Mitglied der advounion.

Unsere Kanzlei ist Mitglied der advounion, Deutschlands größter Korrespondenz- und Fortbildungsgemeinschaft. Advounion besteht aus rund 800 Kanzleien mit ca. 4000 Rechtsanwälten, Steuerberatern und Wirtschaftsprüfern. Ihre Vorteile: Damit verfügen wir über Erfahrung, wie sie selbst größte Kanzleien kaum bieten können. Auch auf seltenen Rechtsgebieten sind wir in der Lage auf Spezialisten zurückzugreifen, um Ihren Fall optimal zu betreuen. Bei der Vertretung Ihres Falles vor auswärtigen Gerichten stehen uns zuverlässige Vertrauensanwälte zur Verfügung. Dadurch optimieren wir Ihre Prozesschancen und verhelfen Ihnen besser zu […]


Glatteis und Schnee: Wer haftet bei Autounfällen?

Während sich die einen über den Schneefall freuen, bedeutet der Winter für manchen Autofahrer eine Herausforderung. Denn Schnee, Straßenglätte und Blitzeis erhöhen das Unfallrisiko. Was gilt rechtlich, wenn es zum Unfall kommt? Will der Fahrer eine Haftung vermeiden, gilt es die eigene Fahrweise dem winterlichen Wetter anpassen. Im Zweifel heißt das bei Glatteis: Schrittgeschwindigkeit fahren. Gleiches gilt bei Blitzeis. Wobei Blitzeis keine höhere Gewalt darstellt, die eine Haftung des Autofahrer entfallen lässt. Vielmehr geltend die Maßstäbe, die auch bei gewöhnlicher […]


Verkehrsunfall – die Ansprüche des Geschädigten

Bei einem Verkehrsunfall entstehen in der Regel Schäden am Fahrzeug oder in schweren Fällen auch Personenschäden. Hat den Verkehrsunfall die Gegenseite ganz oder teilweise verschuldet, stehen dem Geschädigten Schadensersatzansprüche zu. Ein Überblick: Sachverständigengutachten Fahrzeugschäden sind ohne Gutachten schwierig zu bemessen. Überschreitet der Schaden die Bagatellgrenze von 750 Euro, kann der Geschädigte auch die Gutachtenkosten ersetzt verlangen. Dabei darf der Geschädigte seinen Gutachter frei wählen.   Abschleppkosten Auch hat man als Geschädigter einen Anspruch auf Erstattung der Abschleppkosten. Bei einem Totalschaden […]


Weihnachtsgeld – wer glaubt noch an den Weihnachtsmann?

Weihnachtsgeld und Urlaubsgeld sind m.E. alte Zöpfe, die Arbeitgebern und Arbeitnehmern viele – nicht nur steuerliche – Nachteile bringen und Streitigkeiten zur Folge haben. Der Arbeitgeber ist nicht der Weihnachtsmann und der Mitarbeiter kann seine Urlaubskasse sehr wohl selbst ansparen! Dennoch freuen sich zum Jahresende viele Arbeitnehmer über das sogenannte Weihnachtsgeld. Das mit sinkender Tendenz; nur jeder zweite Arbeitnehmer erhält ein Weihnachtsgeld. Oftmals wird diese Zahlung abgeschafft und in die monatliche Lohnzahlung eingepreist; das ist sehr sinnvoll. Ob überhaupt ein […]


 

Kontakt

 +49 2961 9742-0           
 
 Bitte rufen Sie uns an, um einen
Termin zu vereinbaren.
 Mo. - Fr.: 9 - 18 Uhr
 Bahnhofstraße 4
59929 Brilon
Anfahrt
 +49 2961 9742-15
 Online-Rechtsberatung
 
Vertrauen Sie uns, wenn es um die Durchsetzung Ihrer rechtlichen Interessen geht; werfen Sie einen Blick auf die Beurteilungen unserer Tätigkeit durch unsere Mandanten.
 
 
 
Ständige Fortbildung

Unsere Anwälte und Mitarbeiter bilden sich ständig fort. Der Präsident der Bundesrechtsanwaltskammer hat unseren Anwälten dafür das Fortbildungszertifikat der Bundesrechtsanwaltskammer verliehen.

Der Deutsche Anwaltverein hat uns die Fortbildungsbescheinigung des DAV überreicht.

 
 
zertifizierte Qualität

Unsere Kanzleiorganisation wurde im Hinblick auf die Bedürfnisse unserer Mandanten optimiert und ist seit dem 3. Mai 2002 nach DIN EN ISO 9001 zertifiziert.

Unsere servicebezogenen Qualitätskriterien sind zusätzlich von der APRAXA e.G. zertifiziert und gehen über die Anforderungen der DIN EN ISO 9001 hinaus.

 
 
Die Anwälte Ihres Vertrauens

Unsere Kenntnisse, etwa in den Bereichen Verkehrsrecht, Bankrecht und sittenwidrige Bürgschaften, sind in zahlreichen Presse- und Fernsehberichten dokumentiert.

Unsere Kanzlei ist ein Familien-Freundliches-Unternehmen im Hochsauerlandkreis.