Ihre Kosten

Beratungs- Prozesskostenhilfe / Rechtsschutzversicherung / Entstehende Kosten

Die Kosten sind für Sie überschaubar, eventuell entstehen Ihnen keine. Untätig abzuwarten kann sehr teuer für Sie werden. Daher sollten Sie unser Angebot nutzen!

a) Beratungshilfe

Falls Sie beratungshilfeberechtigt sein sollten, brauchen Sie keinen anwaltsüblichen Kostenvorschuss zu bezahlen. Wir prüfen den Sachverhalt dann auch, wenn Sie uns einen Berechtigungsschein für Beratungshilfe Ihres zuständigen Amtsgerichtes mit Ihren Unterlagen einsenden. Ein bloßer Antrag auf Beratungshilfe reicht uns nicht, da wir uns nicht mit dem Amtsgericht und dem Bezirksrevisor auseinandersetzen möchten; lassen Sie sich von Ihrem Amtsgericht einen Beratungshilfeberechtigungsschein ausstellen. Falls Sie Beratungshilfe erhalten, spricht einiges dafür, dass Sie auch prozesskostenhilfeberechtigt sind; dazu aber später mehr vor einem möglichen Klageverfahren.

b) Rechtsschutzversicherung

Falls Sie eine Rechtsschutzversicherung abgeschlossen haben, sollten Sie dort den bisherigen Schriftverkehr vorlegen und Deckungszusage für die Kosten des Verfahrens beantragen. Falls Sie Kostendeckungszusage Ihrer Rechtsschutzversicherung erhalten, steht Ihnen Prozesskostenhilfe nicht zu. Bitte zahlen Sie uns dann nur Ihren Selbstbehalt.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir die Anfrage um Zusage der Kostendeckung bei Ihrer Rechtsschutzversicherung nicht über unsere Kanzlei abwickeln. Diese Dienstleistung müssten wir Ihnen ansonsten gemäß RVG (Rechtsanwaltsvergütungsgesetz) vorab in Rechnung stellen. Da z.B. bei reinen Bürgschaften, wenn kein Mitdarlehen vorliegt, die Rechtsschutzversicherung oft nicht eintritt, sollten Sie dies selbst mit Ihrer Rechtsschutzversicherung abklären. Falls Sie dennoch möchten, dass wir dies übernehmen, wäre das eine gebührenpflichtige Tätigkeit, die wir Ihnen in Rechnung stellen müssten; teilen Sie uns das bitte ausdrücklich schriftlich mit. Ansonsten werden wir gegenüber Ihrer Rechtsschutzversicherung nicht tätig.

Sobald die Deckungszusage erteilt ist, prüfen wir Ihre Unterlagen.

c) Falls Sie keine Beratungshilfe bekommen und keine Rechtsschutzversicherung eintritt: Ihre eigene Kosten:

Falls Sie ohne Beratungshilfe und ohne Rechtsschutzversicherung mit uns zusammenarbeiten möchten und wir Ihre Unterlagen prüfen sollen, berechnen wir für unsere erste Prüfung zunächst nur eine anwaltsübliche Gebühr in Höhe von z.Zt. 299,00 € Brutto, die Sie bitte sofort einzahlen.

d) weitere Kosten bis zur Klage bzw. im Prozesskostenhilfeprüfungsverfahren.

Sollten wir Erfolgs- oder Verbesserungsaussichten sehen, wäre im weiteren Schritt ein entsprechendes Schreiben an die Gegenseite zu verfassen, das inhaltlich im Prinzip bereits einer Klagebegründung nahe kommt und somit mehr als 10 Seiten umfasst. Da wir nicht wissen, ob eine Rechtsschutzversicherung eintritt oder ob Sie Prozesskostenhilfe für das Klageverfahren erhalten werden, erheben wir für dieses Schreiben an die Gegenseite vorab eine 1,5 Gebühr nach § 13 RVG (Rechtsanwaltsvergütungsgesetz) Nr. 3335. Bei positiver Entscheidung im Prozesskostenhilfeverfahren fallen bei uns keine weiteren RVG-Gebühren an, auch nicht für ein Klageverfahren. Sollten Sie eine Klage gewinnen, zahlt die Gegenseite Kosten und Gebühren. Die Höhe der Gebühr richtet sich nach dem sog. Gebührenstreitwert, den wir hier noch nicht kennen. Ratenzahlungen sind möglich.

Weiter zu d): Wir bieten Ihnen an, vorab – bitte nach Einreichung Ihrer Sachverhaltsdarstellung samt Anlagen – unverbindlich ohne weitere Kostenfolge mit dem Unterzeichner ein Gespräch zu führen, auch unabhängig von der Zahlung eines weiteren Vorschusses. Wenn Sie in einen Besuch oder Telefonat bei uns investieren, investieren wir unsere Zeit in Ihren Fall! Falls Sie dann nicht weiter mit uns zusammenarbeiten möchten, brauchen Sie auch nichts weiter zu bezahlen. Falls Sie von dieser Möglichkeit Gebrauch machen wollen, vereinbaren Sie bitte mit unserer Kanzlei einen Termin, alternativ auch für ein längeres Telefonat.

 
 

Kontakt

 +49 2961 9742-0           
 
 Bitte rufen Sie uns an, um einen
Termin zu vereinbaren.
 Mo. - Fr.: 9 - 18 Uhr
 Bahnhofstraße 4
59929 Brilon
Anfahrt
 +49 2961 9742-15
 Online-Rechtsberatung
 

Mitgliedschaft:

 
 
 
Ständige Fortbildung

Unsere Anwälte und Mitarbeiter bilden sich ständig fort. Der Präsident der Bundesrechtsanwaltskammer hat unseren Anwälten dafür das Fortbildungszertifikat der Bundesrechtsanwaltskammer verliehen.

Der Deutsche Anwaltverein hat uns die Fortbildungsbescheinigung des DAV überreicht.

 
 
zertifizierte Qualität

Unsere Kanzleiorganisation wurde im Hinblick auf die Bedürfnisse unserer Mandanten optimiert und ist seit dem 3. Mai 2002 nach DIN EN ISO 9001 zertifiziert.

Unsere servicebezogenen Qualitätskriterien sind zusätzlich von der APRAXA e.G. zertifiziert und gehen über die Anforderungen der DIN EN ISO 9001 hinaus.

 
 
Die Anwälte Ihres Vertrauens

Unsere Kenntnisse, etwa in den Bereichen Verkehrsrecht, Bankrecht und sittenwidrige Bürgschaften, sind in zahlreichen Presse- und Fernsehberichten dokumentiert.

Unsere Kanzlei ist ein Familien-Freundliches-Unternehmen im Hochsauerlandkreis.