Home » Service » Mietminderung

Mietminderung

Rechtsanwälte Mühlenbein und Kollegen begrüßen Sie auf ihrer Homepage. Hier finden Sie Hilfe im Mietrecht in Form von zwei Angeboten zum Thema Mietminderung:

1. Kostenloser Mietminderungsrechner

Klicken Sie in der nachfolgenden Liste alle Mängel an, die Ihre Wohnung aufweist. In Klammern finden Sie die Angabe, in welcher Höhe Sie die Miete aufgrund des Mangels mindern können. „Baulärm 30 %“ bedeutet z.B.: Wegen dauernden Baulärms können Sie Ihre Miete um bis zu 30 % mindern. Bei einer Warmmiete von 600,- € sind das 180,- €.

Geben Sie anschließend Ihre Warmmiete ein und klicken Sie auf „Mietminderung berechnen“. Der Mietminderungsrechner errechnet den Betrag, um den Sie Ihre Miete mindern können.
Die Minderung wird zwar nach der Höhe der Warmmiete berechnet. Sie wird aber nur von der Kaltmiete abgezogen. Natürlich müssen Sie weiterhin die vollen Nebenkosten zahlen.

Z.B: Kaltmiete 500,- € + Nebenkosten 100,- € = Warmmiete 600,- €.

Nach dem Beispiel s.o. wird die Minderung von 30 % = 180,- € nur von der Kaltmiete abgezogen. Diese beträgt nach der Minderung also noch 320,- €. Zzgl. 100,- € Nebenkosten sind nach Abzug der Minderung noch 420,- € zu zahlen. Das sollten Sie in den auf die Minderung folgenden Überweisungen auch deutlich machen.

2. Individuelles Schreiben an Ihren Vermieter

Es genügt nicht, die Höhe der möglichen Mietminderung zu kennen. Sie müssen Ihren Vermieter auch juristisch korrekt in Verzug setzen. Wir formulieren für Sie ein individuelles Schreiben an Ihren Vermieter, das auf die Mängel Ihrer Wohnung hinweist und Ihre Ansprüche begründet. Dieses Schreiben brauchen Sie dann nur noch auszudrucken, zu unterschreiben und abzusenden. Kosten: 39,- €.

Sie setzen Ihre Ansprüche durch, ohne eine juristische Auseinandersetzung zu provozieren. Falls Ihr Anspruch außergerichtlich nicht durchgesetzt werden konnte, haben Sie mit dem Schreiben bereits juristisch einwandfrei die Voraussetzungen für eine Klage geschaffen.

 

Nutzen Sie unseren kostenlosen Mietminderungsrechner

A

Abflussstau (20 – 38 %)

Abgase in Nachbarschaft (20 %)

Antenne wird entfernt (5 %)

Asylbewerber in Nachbarschaft (0 %)

Aufzug fällt aus (7,5 – 10 %)

Aussenanlage noch nicht fertig (10 %)

B

Badewanne unbenutzbar (14 – 20 %)

Badewanne rauh (3 %)

Badezimmerfliesen verschiedenfarbig (5 %)

Balkon unbenutzbar (3 – 15 %)

Baulärm im eigenen Haus (20- 60 % )

Baulärm vom Nachbargrundstück (10- 25 % )

Baugenehmigung fehlt (50 %)

Bauschutt lagert auf Mietgrundstück (10 %)

Beleidigung/ Bedrohung durch Hausmeister (10 %)

Beleuchtung im Treppenhaus defekt (1 %)

Bleigehalt im Wasser (5- 10 %)

Briefkasten fehlt (3 %)

D

Dach undicht (5 %)

Decke nicht tragfähig (30 %)

Diskothek lärmt (15- 30 %)

Dusche defekt (5- 15 %)

E

Einrüstung Gebäude wegen Bauarbeiten (5- 15 %)

Elektrizität totaler Ausfall (100 %)

Energiemehrverbrauch wegen alter Heizanlage (10 %)

F

Fahrstuhl fällt aus (7,5- 10 %)

Fenster undicht (5- 50 %)

Fenster luftdurchlässig (10 %)

Fenster getrübt oder blind (5- 10 %)

Fensterläden wurden entfernt (10 %)

Fernsehempfang schlecht oder gestört (5- 10%)

Feuchtigkeit in Wohnung (5- 50 %)

Fluglärm (10 %)

Formaldehyd- Belastung (25- 50 %)

Fußbodenkälte wegen mangelnder Dämmung (30 %)

G

Garage nicht nutzbar (100 %)

Garage lärmt nachts (10 %)

Garten nicht nutzbar (5- 10 %)

Gaststättenlärm (10- 20 %)

Gerüst wegen Bauarbeiten (5- 15 %)

Geruchsbelästigung (7- 12 %)

Glascontainer- Lärm nach 22.00 Uhr (5- 10 %)

Gegensprechanlage defekt (1- 5 %)

H

Hausmusik der Nachbarn (0- 20 %)

Haustür defekt (3 %)

Haustür fehlt (15 %)

Haustür nicht abschließbar (5 %)

Heizungsausfall im Winter (25- 100 %)

Heizung unzureichend (5- 30 %)

Heizkörper unterdimensioniert (5- 10 %)

Heizung mit Klopfgeräuschen (5- 20 %)

Hellhörigkeit der Wohnung (10 %)

Hochwasser nach Überschwemmung (100 %)

Hundekot im Treppenhaus (5- 20 %)

I

Isolierung mangelhaft (0 %)

K

Kakerlaken in Wohnung (10 %)

Kamin nicht nutzbar (5 %)

Kamin undicht (10 %)

Keller nicht nutzbar (5- 10 %)

Keller feucht (5- 10 %)

Kinderlärm (0- 10 %)

Kindergarten Lärmbelästigung (15- 20 %)

Kirchenglockenläuten (0 %)

Klavierspielen des Nachbars (20 %)

Küche unbenutzbar (50 %)

Küchenwand mit Schimmelbefall (10- 20 %)

Küchenherd / Backofen defekt (3- 5 %)

L

Lärmbelästigung wegen Bauarbeiten (15-60 %)

Lärmbelästigung durch Nachbarn (10- 20%)

Lärmbelästigung durch Gaststätte (10- 30 %)

Licht – fehlende Hausbeleuchtung (1 %)

M

Mäuse in der Küche (10 %)

Mobilfunksendeanlage nahe Wohnung (20 %)

Müllschlucker defekt (2,5 %)

N

Neubau noch nicht bewohnbar (100 %)

Neubau noch nicht fertiggestellt (10 %)

Nitratgehalt im Wasser zu hoch (10- 30 %)

O

Oberlichter nicht zu öffnen (10 %)

P

Parkettfußboden schadstoffbelastet (15 %)

Parkplatz nicht nutzbar (100 %)

Parkplatz weit entfernt (10 %)

Plattenbauten – typische Beeinträchtigungen (10 %)

Prostitution im gleichen Haus (10- 30 %)

R

Rattenbefall (100 %)

Renovierung unterlassen (20 %)

S

Sandkasten fehlt (5 %)

Sanitärinstallationen defekt (16- 38 %)

Schadstoffbelastung im Fußboden (15 %)

Schimmelbefall (10- 80 %)

Silberfischchen- Befall (15- 20 %)

Strom abgeschaltet (100 %)

T

Tanzschule im Haus (20 %)

Tauben verunreinigen Haus (5- 20 %)

Teppichboden feucht (50 %)

Teppichboden Stolpergefahr (5- 15 %)

Terrasse nicht nutzbar (15 %)

Tiefgaragenzufahrt stört (0- 10 %)

Toilette unbenutzbar (50- 80 %)

Toilettenabfluß verstopft (20- 50 %)

Toilette – unzureichender Wasserdruck (15 %)

Toilette mangelhaft entlüftet (5- 10 %)

Trittschalldämmung unzureichend (5- 20 %)

U

Überschwemmung Wohnung (50- 80 %)

W

Warmwasserausfall (10- 30 %)

Wärmeverlust wegen schlechter Isolierung (10 %)

Waschküchenbenutzung nicht möglich (5- 20 %)

Waschsalon im Haus (5- 20 %)

Wassereinbruch (40 %)

Wasserqualität unzureichend (5- 20 %)

Wohnfläche zu gering (0 %)

Wohnungsklingel defekt (3 %)

Wohnungstür fehlt (15 %)

Wohnungstür nicht verschließbar (5 %)

Z

Zugluft wegen schlechter Isolierung (10- 20 %)

 

EUR Miete       Mietminderung berechnen
 

 
 

Kontakt

 +49 2961 9742-0           
 
 Bitte rufen Sie uns an, um einen
Termin zu vereinbaren.
 Mo. - Fr.: 9 - 18 Uhr
 Bahnhofstraße 4
59929 Brilon
Anfahrt
 +49 2961 9742-15
 Online-Rechtsberatung
 
Vertrauen Sie uns, wenn es um die Durchsetzung Ihrer rechtlichen Interessen geht; werfen Sie einen Blick auf die Beurteilungen unserer Tätigkeit durch unsere Mandanten.
 

Newsletter Anmeldung

Melden Sie sich jetzt zu unserem kostenlosen Newsletter an

 

Mitgliedschaften:

 
 
Ständige Fortbildung

Unsere Anwälte und Mitarbeiter bilden sich ständig fort. Der Präsident der Bundesrechtsanwaltskammer hat unseren Anwälten dafür das Fortbildungszertifikat der Bundesrechtsanwaltskammer verliehen.

Der Deutsche Anwaltverein hat uns die Fortbildungsbescheinigung des DAV überreicht.

 
 
TÜV-geprüfte Qualität

Unsere Kanzleiorganisation wurde im Hinblick auf die Bedürfnisse unserer Mandanten optimiert und ist seit dem 3. Mai 2002 nach DIN EN ISO 9001:2008 zertifiziert.

Unsere servicebezogenen Qualitätskriterien sind zusätzlich von der APRAXA e.G. zertifiziert und gehen über die Anforderungen der DIN EN ISO 9001:2008 hinaus.

 
 
Die Anwälte Ihres Vertrauens

Unsere Kenntnisse, etwa in den Bereichen Verkehrsrecht, Bankrecht und sittenwidrige Bürgschaften, sind in zahlreichen Presse- und Fernsehberichten dokumentiert.

Unsere Kanzlei ist Beratungsstelle der Schutzgemeinschaft für Bankkunden e.V..